Matthias Brodowy: Kann die Banane vielleicht Dinge, die wir gar nicht wissen?

HAMCHA art integration, Heinz Michael Vilsmeier
Banane verblüffend

Zum Zeitpunkt unseres Gespräches wusste Matthias Brodowy noch nichts. Einige Wochen später wurde bekannt, dass er „in Begleitung“ der Musiker Carsten Hormes und Wolfgang Stute für die wichtigste Ehrung nominiert worden war, die in Deutschland in den Genres Kabarett, Chanson / Musik / Lied und Kleinkunst zuerkannt wird. Am 17. Februar 2013 war es dann so weit, vom Mainzer Forum-Theater unterhaus wurde der Deutsche Kleinkunst Preis in der Sparte Chanson, Musik und Lied an „Matthias Brodowy in Begleitung“ verliehen. Es war sicherlich für Matthias Brodowy eine besondere Genugtuung, damit wieder einmal in die Fußstapfen seines Freundes und Mentors, dem großen 2005 verstorbenen Hanns Dieter Hüsch zu treten, der 1972 erstmals diese Auszeichnung erhielt.

HAMCHA art integration, Heinz Michael Vilsmeier
Matthias Brodowy in Begleitung von Carsten Hormes und Wolfgang Stute

Matthias Brodowy und seine musikalischen Freunde Carsten Hormes und Wolfgang Stute befinden sich damit in Gesellschaft bedeutender Künstler wie Hannes Wader, Konstantin Wecker, Wolf Biermann, Walter Mossmann, Franz Josef Degenhardt, Ulla Meinecke, Gisela May, Georg Ringsgwandl, Lisa Fitz, Georgette Dee und Terry Truck oder Susanne Betancour, um nur einige Preisträger in der Vergangenheit zu nennen.


Ich und HAMCHA Menschen im Gespräch, was ja in Wirklichkeit nur meine virtuelle Identität ist, sozusagen Heinz Michael Vilsmeier 2.0, gratulieren Matthias Brodowy, Carsten Hormes und Wolfgang Stute an dieser Stelle nachträglich, dafür umso herzlicher, zu diesem bedeutenden Preis! Wer sonst, wenn nicht sie, hätten diese Auszeichnung 2013 mehr verdient.

HAMCHA art integration, Heinz Michael Vilsmeier
Matthias Brodowy

Noch immer grüble ich über grundlegende Fragen, die Matthias Brodowy letzten Juli im Skype-Gespräch aufgeworfen hat, zum Beispiel der, ob die Banane möglicherweise mit Außerirdischen kommuniziert. – Warum diese wenig triviale Frage sehr berechtigt ist, können Sie, liebe Leser und Leserinnen sicherlich nur erahnen. Die bisher streng geheime Antwort, andere Antworten übrigens auch, erfahren Sie, wenn Sie unser Gespräch mit Matthias Brodowy, CHIEF DIRECTOR FOR A HIGH LEVEL BULLSHIT und Diakon, in voller Länge lesen. – Wir wollen es Ihnen nicht vorenthalten…

Doch Vorsicht, wir müssen Sie warnen! – Nach dieser Lektüre werden Sie wahrscheinlich nie wieder eine Banane einfach so aufreißen, achtlos vergammeln lassen – oder gar essen!

HAMCHA art integration, Heinz Michael Vilsmeier
Banane verblüffend

(31.03.2013)
Ich habe Probleme mit Applaus.

(01.04.2013)
Ich wäre Lehrer geworden … dann kam Hanns Dieter Hüsch dazwischen.

(02.04.2013)
Meine Freundin sagte: „Mach, probier! Wenn’s nix ist, kannst Du immer noch zurück.“

(03.04.2013)
Unterhält die Banane sich mit Außerirdischen?

(04.04.2013)
Wer von den Hunderten Facebook Freunden würde beim Umzug helfen?

 

HAMCHA art integration Heinz Michael Vilsmeier
“NICO” By AORS 2000 Wannsee

©HAMCHA art integration Heinz Michael Vilsmeier, Impressum

One thought on “Matthias Brodowy: Kann die Banane vielleicht Dinge, die wir gar nicht wissen?

Hinterlasse eine Antwort