Dominik Plangger

HAMCHA art integration, Heinz Michael Vilsmeier
Konstantin Wecker, Wolfgang Stute, Dominik Plangger, Giora Feidman

Gespräch Teil 1: Buonanotte Fiorellino (28.02.13)

Gespräch Teil 2: Ich möchte kein Belehrer sein. (01.03.13)

Gespräch Teil 3: Sieben Jahre hab ich im Sommer eine Alm bewirtschaftet. (02.03.13)


Gespräch Teil 4: Melodien habe ich hunderte im Kopf, daran wird es nie mangeln (03.03.13)

Gespräch Teil 5: Ich kann 50 Leute locker unterhalten (04.03.13)

Gespräch Teil 6: Die Gabe Volkslieder zu schreiben (05.03.13)

Gespräch Teil 7: …aber die Gitarre behandle ich schlecht (06.03.13)

 ©HAMCHA art integration Heinz Michael Vilsmeier, Impressum

4 thoughts on “Dominik Plangger

  1. Lieber Heinz Michael, ich freue mich sehr über das ausgesprochen lesenswerte Interview und die schönen Fotos, Teil 1 – und auf die 6 Teile, die noch folgen. Sehr stark – das ganze HAMCHA.de! Liebe Grüße, Barbara

    1. Liebe Barbara, Dein Kommentar ist Balsam für meine Seele, die gerade etwas unter Schlafentzug leidet. – Bin gerade in Wien und werde versuchen, die zweite Folge, wenn unsere Freunde im Bett sind, zu bebildern und hochzuladen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mich auf entgangene Fehler und sonstige Flops aufmerksam machst. Danke, schon jetzt. Liebe Grüsse Michael

      1. Lieber Michael, ich freu mich schon sehr, hoffe, ich kann morgen auch gleich weiter lesen und melde mich alsbald; bin dann schon früh im Zug von Schwabach nach Oberbozen, unterwegs zum Konzert von Dominik mit Wallis Bird. Liebe Grüße, Barbara

Hinterlasse eine Antwort